Blog

Vorwärts mit Gegenwind

bio-psycho-soziale Gesundheit und Resilienz in Krisenzeiten

20. Mrz 2020 | News

Corona – ein Thema, das uns alle momentan mehr beschäftigt als uns lieb ist. Ich habe die Situation zum Anlass genommen, eine Art Sonder-Newsletter mit Denkanstößen zu zum Thema zu schreiben:

Erster Denkanstoß: bio-psycho-soziale Gesundheit 

Im Moment steht das körperliche Wohlergehen für uns alle im Vordergrund. Das hat auch seine Berechtigung. Je länger die Krise im Zusammenhang mit Corona aber anhalten wird, desto mehr werden wir auch Wege finden müssen, uns um unser geistiges, psychisches und soziales Wohlbefinden zu kümmern. So will ich an dieser Stelle ein paar Denkanstöße geben:

  • Wenn Sie zu den Personen gehören, die momentan beruflich besonders gefordert sind: Was tun Sie gerade jetzt, um sich geistig-psychisch fit zu halten? Welche Art von Pause tut Ihnen gerade jetzt besonders gut, um auch wirklich zu regenerieren?
  • Wenn Sie zu den Personen gehören, die momentan zu Hause bleiben müssen: Was können Sie tun, um konstruktiv und positiv in den Tag zu starten? Was wollen Sie gerade jetzt lernen?
  • Wenn Sie als Führungskraft Verantwortung für Mitarbeitende tragen: welche Maßnahmen können Sie konkret ergreifen, um Ihre Mitarbeitenden psychisch und sozial zu unterstützen?

 Zweiter Denkanstoß: Resilienz in Krisenzeiten 

Natürlich stellt sich die Frage, wie das in Zeiten gelingen kann, in denen wir zu Recht aufgefordert sind, soziale Kontakte zu meiden. Aber auch das ist gehört zur Resilienz: Umgehen mit widersprüchlichen Anforderungen, und daraus dann eine kreative Lösung entwickeln.

Wenn Sie sich ein bisschen näher mit der Thematik beschäftigen möchten, können Sie hier weiterlesen:

Angebot: Supervision, Coaching, Beratung zur Resilienz

Vielleicht haben Sie gerade jetzt Gesprächsbedarf? Z.B. Weil Sie sich fragen, wie Sie selbst Ihre Gesundheit auch in psycho-sozialer Hinsicht erhalten können? Oder Sie fragen sich, wie Sie die aktuellen beruflichen Herausforderungen gut bewältigen können?

Vielleicht haben Sie auch Kolleginnen, Kollegen, Mitarbeitende, für die eine Beratung bei einem externen Gesprächspartner hilfreich wäre? Lassen Sie uns gerne miteinander sprechen. Wenn ein persönliches Treffen nicht möglich ist, kann ich Ihnen Telefonkonferenzen anbieten oder auch Videokonferenzen, bei Bedarf auch in größeren Gruppen. Die technischen Plattformen stelle ich zur Verfügung, darum müssen Sie sich nicht kümmern. In der Zeit des „shutdown“ bis zum 19. April 2020 werde ich meinen Beitrag zur Krisenbewältigung in der Form einbringen, dass ich eine halbstündige Beratung kostenfrei anbiete.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen

Weitere Beiträge

Sondersituation Corona

Die Corona-Thematik beschäftigt uns alle in diesen Tagen in besonderem Ausmaß. Meine Beobachtungen lassen mich zu zwei Einschätzungen kommen.

mehr lesen