Blog

Vorwärts mit Gegenwind

Das steck´ich locker weg

14. Mai 2012 | Literatur, Resilienz

Unter diesem Titel veröffentlichte das fvw-Magazin für Touristik & Business Travel am 30.03.2012 einen Beitrag zum Thema Resilienz – mit einem Interview mit Ulrich Siegrist. Autorin des Beitrags ist die  Journalistin Andrea Bittelmeyer.

Lesen Sie in Auszügen:

WIE DIE NIEDERLAGE ZUM SIEG WERDEN KANN

Resilienz-Experte Ulrich SIEGRIST über den Umgang mit Karriererückschlägen.
1. Schritt: Tun Sie nichts Unüberlegtes, wenn sie die schlechte Nachricht erhalten haben. Versuchen Sie, Ruhe zu bewahren, das ist oftmals schon Herausforderung genug. Unter Schock zu reagieren, ist meist nicht förderlich. Kündigen Sie also nicht spontan Ihren Job oder sagen Dinge, die Sie später bereuen könnten.
2. Schritt: Am Tag darauf folgt meist die Krise in der Krise – der emotionale Tiefpunkt. Gestehen Sie sich das zu diesem Zeitpunkt auch ein. Sie dürfen wütend und traurig sein und Sie dürfen auch schimpfen, das ist vollkommen normal. Aber: keine vorschnellen Handlungen ableiten.
3. Schritt: Nach einer angemessenen Zeit der Wut und der Trauer gilt es, aktiv zu beschließen, sich nicht zurückzuziehen, nicht mental auszusteigen und die Niederlage auch nicht zu verdrängen. Auch Selbstmitleid gilt nichtmehr. Ab jetzt steht aktive Krisenbewältigung an.
4. Schritt: Ich analysiere den Istzustand und frage mich: Wie kam es zu dieser Entscheidung? Hatte ich überhaupt einen Einfluss darauf? Wenn ja, was kann ich in Zukunft besser machen? Hilfreich sind in dieser Phase Gespräche mit Freunden und Bekannten, aber auch mit Kollegen und Vorgesetzten. Fragen Sie zum Beispiel Ihren Chef, warum es mit der Beförderung oder Gehaltserhöhung nicht geklappt hat. Nur so können Sie die Situation realistisch einschätzen und angemessen reagieren.
5. Schritt: Jetzt gilt es, neue Ziele für die Zukunft zu entwickeln. Wo kann es für mich neue Chancen geben? Wo liegt vielleicht sogar das Gute im Schlechten? Vielleicht tut sich nach einer Kündigung die Möglichkeit für einen Auslandsaufenthalt oder eine Fortbildung auf. Die neu gefassten Ziele sollten konsequent verfolgt werden, damit sich möglichst schnell auch wieder Erfolgserlebnisse einstellen können.

Den kompletten Artikel finden Sie zum gebührenpflichtigen Download bei genois.de.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen

Weitere Beiträge